PHYTOTHERAPIE

Es wird eine individuelle Rezeptur mit ca. 10 bis 12 Einzelsubstanzen erstellt. Blätter, Blüten, Früchte oder Fruchtschalen, Zweige, Wurzeln, Rinden oder auch Pilze werden zur medizinischen Einnahme verarbeitet. Die Kräuter, die über Apotheken bezogen werden, sind kontrolliert auf Schwermetalle, Schimmelpilze und Pestizide. Es werden nur Pflanzen verordnet, die nicht dem Artenschutz unterliegen.

Die Phytotherapie eignet sich besonders gut, um fehlende Substanzen wie Körperflüssigkeiten und Blut aufzubauen. Sie werden meist als Granulat mit heißem Wasser aufgegossen und als Tee getrunken. Es besteht aber auch die Möglichkeit, sie einnahmefreundlich verkapseln oder vertablettieren zu lassen.

 

 

 

 

____________________________________________________________________

Impressum Datenschutz